Schlagwort-Archive: Sportmedizin

Champions im Spitzensport – Fitness mit der hoT statt mit Doping. Unsere „Kölner Liste“ sind unsere MedaillenträgerInnen!

sponsoren-wob-2014-5
Martina Müller vom VfL WOB mit Wiebke Volkmann, Prokuristin bei der hypo-A GmbH in Lübeck

Sie kennen als SportlerIn die Kölner Liste? Haben Sie sich einmal  gefragt, wie diese Liste zustande kommt und wer damit viel Geld verdient zu Lasten von Sportsponsoren? Diese „Prüfkosten“ in Höhe von teilweise mehreren Hunderttausend Euro investieren wir lieber in unsere Produktqualität und in unsere Sportler!

Unsere international aktiven und erfolgreichen SpitzensportlerInnen haben in zahllosen Dopingkontrollen weltweit gezeigt, dass die von mir entwickelten hypo-A Produkte inzwischen ca. 20 Jahre lang nachweislich völlig frei von kritischen Substanzen für den Spitzensport sind.

hypo-A Sportsponsoring seit dem Jahr 2000
Wir mußten noch NIE Rezepturänderungen wegen Dopinverdachtes vornehmen! – Fragen Sie die NADA!

NADA – Nationale Anti Doping Agentur Deutschland                          NADA-Homepage
Heussallee 38        53113 Bonn         Telefon: +49 (228) 812 92 – 0

Unser Ziel ist nicht Ihre maximale Leistung mit Betrug unter Zerstörung Ihrer Gesundheit!
Unser Ziel ist Ihre optimale ehrliche Leistung mit maximal reduziertem Verletzungsrisiko!
Getreu unserer Devise: hypo-A Produkte sind das Ölkännchen für Nerven, Muskeln und Gelenke. Sie optimieren Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit. Garantiert!

Im Spitzensport ist die physische Leistungsfähigkeit inzwischen scheinbar an Grenzen gestoßen. Muskuläre Dysbalancen, „Gelenkverschleiß“, Muskelrisse, Bandläsionen und chronische Schmerzen, aber auch OP´s mit Ausfallzeiten und psychische Probleme nehmen ständig zu. Die Leistungssteigerungen im Sport sind oft marginal, inkonstant und von unklaren Variablen getriggert. Kybernetische Zusammenhänge von Ernährung, Organfunktion und Meridianstörungen werden sportmedizinisch bzw. orthopädisch meist unterschätzt oder völlig ignoriert.

Dass eine Bronchitis die körperliche Leistung mindert, ist klar. Dass sie über den Lungenmeridian auch die Funktion des Coracobrachialis, Deltoideus und Serratus anterior und damit die normale Schulterfunktion beeinträchtigt, ist sportmedizinisch oft ebenso unbekannt wie das resultierende Verletzungsrisiko.

Basis einer umfassenden, leistungssteigernden Substitution ohne Doping ist neben einer hochwertigen, am besten biologischen Frischkost und ausreichenden Frischwasserzufuhr die hypoallergene orthomolekulare Therapie – hoT. D.h. die Zufuhr besonders reiner Vitamine, Antioxidantien, Omega-Fettsäuren und Symbionten zur Darmsanierung, die schon 2001 Martina Ertl bei der WM in St. Anton überraschend die Goldmedaille bescherten, sind essenziell für eine optimale Leistung – physisch wie psychisch!

Die Möglichkeiten der Leistungssteigerung können Sie auch an den Erfolgen der Fußballerinnen des VfL WOB mit Triple- und Double-Sieg 2013/2014 ablesen. Nicht zuletzt durch eine konsequente Zufuhr reiner Orthomolekularia und Orthomolekulare Darmsanierung wurden diese Siege innerhalb weniger Monate unter der hoT – hypoallergenen orthomolekularen Therapie möglich.

Tab. 1: Resultate der Wolfsburger Sportstudie mit je 10 Spielerinnen als Behandlungs- und Kontrollgruppe in der laufenden Saison

Untersuchte Parameter Verum-Gruppe Kontroll-Gruppe
Schnelligkeit Vmax + 2,6% 0
Muskelkraft + 30 % – 11 %
Vollbelastung/4mmol Laktat + 45% + 20 %
Vollbelastung Herzfrequenz – 1,77% – 1,26%
Bewegungsumfang + 40% – 10 %
Psychometrie-Skala + 1,0 – 4,0

Therapeuten können das Basis-Substitutionsschema auf Nachfrage erhalten. Auch für den Breitensport sind die gezeigten Zusammenhänge wichtig, um die persönlichen Grenzen zu erweitern sowie Verletzungen und gesundheitliche Risiken zu minimieren.

Unser therapeutisches Ziel im Sportsponsoring:
Optimale Spitzen-Leistung bei minimalen Gesundheitsrisiken!
So sehen unsere aktuellen Sieger aus:
Rafting Team Germany: Noah und Samuel Hegge WM-Gold in Dubai 2016

Tab. 2: Maximale orale Tagesdosen bei Leistungssportlern[1]

Substrat Maximale Tagesdosis Substrat Maximale Tagesdosis
Zink 250 bis 500 mg Kalium bis 1000 mg
Selen 600 bis 1000 μg Magnesium bis 1500 mg
Mangan Bis 50 mg Pro-Vitamin A bis 60 mg
Chrom 600 bis 1000 μg B-Vitamine z.T bis 30-fache DGE-Empf.
Omega-3-Fss. Ca. 3,0 g Vitamin D 3 natürlich bis 40000 IE

Diese Maximal-Dosierungen gelten wenige Tage bis Wochen, um individuelle Leistungsanforderungen oder Heilungsprozesse nach Unfällen und Verletzungen zu optimieren. Grundsätzlich liegen meine eingesetzten Tagesdosen bei Sportlern, bei cranio-mandibulärer Dysfunktion oder Burnout um den Faktor 5-15 höher als DGE- bzw. DACH-Empfehlungen, nicht zuletzt, weil diese oft mit einer Latenz von ca. 10 Jahren an höhere amerikanische Empfehlungen angepasst werden – wie z.B. auch der Hype bei Vitamin D seit einigen Jahren eindrucksvoll zeigt.

Abwehschwäche und Infektanfälligkeit bei Wettkämpfen? WM im Krankenlager?

Der durchschnittliche Sportmediziner hat sich selten oder nie mit Ihrem Immunsystem beschäftigt – und noch viel weniger mit Vitaminen, Spurenelementen und Omega-Fettsäuren. Bei Abwehrschwäche spielt Ihre Ernährung eine besondere Rolle – und vor allem Ihr Zink- und Vitamin C-Haushalt. Auch wenn man Ihnen immer wieder weiss mache will, dass diese Substanzen bei der Gesundheit und im Immunsystem kaum eine Rolle spielen – probieren geht über studieren! Regelmäßig hypo-A Acerola-Zink genommen, hat schon jahrelange Gesundheit OHNE Infekte, egal ob im Sommer oder Winter, gesichert. Es gibt Dinge, die sollte man einfach für sich probieren!

Zum Thema Fitness-Getränke noch dieser Hinweis und Link:
Beim „Genuss“ von Energy-Drinks können Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden und Nervosität, aber auch  Herzrhythmusstörungen, Nierenversagen sowie Krampfanfälle (Epilepsie!) auftreten.
Mehr zum Thema Energydrinks:
http://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/trinken-und-gesundheit/energydrinks

[1] Diese hohen Dosierungen sind nur mit Reinstoffpräparaten möglich. Zu meiden sind E-Stoffe wie Farben, Lacke, Aromen, Magnesiumstearat und „wohlschmeckende“ Energydrinks.

Ihr Peter-Hansen Volkmann

Filme auf Youtube von Allergie und Nesselsucht – Urtikaria über Parodontitis bis Vitamine und Umweltgifte

In diesem Frühjahr wurden wieder neue, spannende Trailer und Filme des Lübecker hoT-Workshops hochgeladen, die eine Unmenge an Informationen für Zahnmediziner, Ärzte, Heilpraktiker und Physiotherapeuten bieten. Aber auch für Apotheker und Patienten mit unterschiedlichsten chronischen Krankheiten sowie für Breiten- und Spitzensportler oder Trainer ist diese Sammlung inzwischen eine Fundgrube für mögliche Lösungsansätze von Muskel-Gelenk- und anderen Gesundheitsproblemen.

Neben den Lübecker Aufzeichnungen finden sich Mitschnitte der Medizinischen Wochen in Baden-Baden, bei denen es im Schwerpunkt immer wieder um Stress, Ernährung, Lebensführung und die therapeutischen Ansätze der hypoallergenen orthomolekularen Therapie – hoT mit besonders reinen Vitaminen, Spurenelementen, Omega-Fettsäuren und Mineralien wie Magnesium, Kalzium usw. geht.

Ob Allergie, Nahrungsintoleranz, Umweltbelastungen durch Nanopartikel oder die Abwägung zum Verzehr von Süßstoff: Ärzte, Zahnärzte, Kieferchirurgen, Apotheker und ein Umwelttoxikologe tragen ihre spezifischen Kenntnisse und Erfahrungen zusammen und diskutieren mit dem zum Teil internationalen Publikum.

Das gemeinsame Ziel aller Referenten ist die
Gesundheit des Patienten!

Im Zeitalter von Disease-Management, d.h. organisieren und behandeln von Krankheiten unter Ausschluss des Ziels, wirklich heilen zu wollen, ist diese Reihe aus professioneller Hand eher ungewöhnlich in ihrer Ausrichtung.

Die Workshops, bei denen die Aufzeichnungen gemacht wurden, sind publizistisch und organisatorisch vom VBN-Verlag Lübeck betreut worden mit freundlicher Unterstützung der Lübecker hypo-A GmbH. Auswahl der Referenten und des folgenden spannenden Falles lagen in meinen Händen.

Urtikaria – 4 Jahre schwere Nesselsucht mit „Spontanheilung“

Viel Spaß und interessante Erkenntnisse beim Stöbern in einer Auswahl von mehr als 90 Filmen!

Ihr Peter-Hansen Volkmann

Begrüßung und Frühjahrstagung für Naturheilkunde in München

Liebe Leserin!
Lieber Leser!

Leider habe ich bisher nicht die Zeit gefunden, einen Begrüßungstext zu verfassen, der die Intentionen dieses Blogs übersichtlich darstellt. Vielleicht zur Einführung soviel aus meiner Sicht der ganzheitlichen Medizin und Naturheilkunde:

Schmerz und Allergie sind immer ein Alarmsignal des Körpers für einen Mangel an reinen Orthomolekularia wie Vitaminen, Mineralstoffen, Omega-Fettsäuren usw.

In diesem Blog lesen Sie unter anderem, wie man als Therapeut mit der von mir entwickelten hypoallergenen orthomolekularen Therapie – hoT – in kurzer Zeit eine signifikante Schmerzreduktion durch die biologische Aufwertung der Nahrung erreichen kann – auch bei Fibromyalgie und Krebspatienten – unter spontaner Ausschaltung des sogenannten Schmerzgedächtnisses – das es trotz tausender Studien offenbar gar nicht gibt!

Immer wieder kann ich bei meinen Vorträgen wie in meiner Praxis an Interessierten oder Betroffenen demonstrieren, wie man effektive Schmerzlöschungen, Muskelstärkung und Gelenkmobilisation auch bei lange bestehenden Schmerzsyndromen in wenigen Minuten erzielen kann!

In Kombination mit einer auf Applied Kinesiology – AK – Testungen beruhender sogenannter Potenzierter Eigenblutbehandlung – PEB – und in Verbindung mit osteopatischen Techniken ist vielen chronisch Kranken oft innerhalb nur einer einzigen Sitzung in der Praxis effektiv zu helfen. Schmerzen werden signifikant reduziert, Gelenkblockaden lösen sich oft „spontan“ und das Chi, unsere Lebensenergie, durchfließt unser Meridiansystem wieder frei und ungehindert. Eine solche Behandlung an sich selber zu erleben, ist für viele Menschen ein Genuß – und oft schöner als ein normaler Urlaub!

Kurz zu meinem Werdegang:

Ich entstamme einer ostfriesischen Heilerfamilie und habe nach meinem Abitur auf dem zweiten Bildungsweg mit 32 Jahren angefangen, in Kiel Medizin zu studieren. Seit mehr als zwanzig Jahren bin ich als Arzt für Naturheilverfahren, Allgemein- und Sportmedizin in Lübeck niedergelassen. Seit ca. 5 Jahren in einer reinen Privatpraxis.

Auf der Suche nach Verfahren, die auch chronisch Kranken langfristig eine Möglichkeit auf Wiederherstellung ihrer Gesundheit geben, habe ich mich mit den unterschiedlichsten Richtungen der ganzheitlich-integrativen Medizin und Naturheilkunde intensiv befaßt. Nach der für damals sensationellen Entdeckung der außerordentlichen Wirkungen besonders reiner Orthomolekluaria, d.h. „richtiger Teilchen“ wie Zink bei Infekten oder Magnesium bei Wadenkrämpfen, habe ich lange experimentiert mit Apothekenmischungen und wurde so auf dem Weg meiner Suche nach dem Optimum in der Therapie zum  Gründer der Lübecker Firma hypo-A GmbH – Die gesunden Nahrungsergänzungen.Online zu finden unter www.hypo-A.de

Seither habe ich mit dem Wort Wunderheilungen überhaupt kein Problem mehr, weil ich nahezu täglich kleine oder auch größere Wunder in der Praxis erlebe.

Zu diesem Thema hat der Kirchenvater Augustinus einen schönen Satz formuliert – vor mehr als 1500 Jahren:

Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur,
sondern nur zu dem, was wir von der Natur verstehen!

Zu meinen Arbeiten in der ganzheitlichen Arztpraxis und in der Firma hypo-A kamen zwangsläufig weitere Aktivitäten hinzu: So bin ich Autor verschiedener Fachbücher und DVD´s zur hoT,  und nicht zuletzt deshalb auch Gründer des VBN-Verlag Lübeck. Online zu finden unter www.vbn-verlag.de

Meine Praxisseite mit vielen Informationen, Online-Vorträgen usw. finden Sie hier:
www.naturheilkunde-volkmann.de

In den 90-er Jahren habe ich ca. 10 Jahre als Landesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes in Schleswig-Holstein auch ärztliche Berufspolitik mit gestaltet. In jener Zeit habe ich mich oft mit Kassandrarufen unbeliebt gemacht, weil leider auch die meisten Mediziner nach der Devise leben: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß!

So gesehen sind Mediziner eben auch nur Menschen, wie wohl viele in unserem Umfeld, die zwar gern lamentieren, aber selber weder Willens noch in der Lage sind, ihre eigenen Probleme aktiv anzupacken und zu lösen.

Und ohne eigene Leistung wie beispielsweise eine konsequente Ernährungsumstellung auf gesunde, frische Ökokost hat z.B. der chronisch Kranke keine Chance auf Gesundheit, der von Burn out bedrohte Lehrer keine Freude mehr an seinem doch eigentlich schönen Beruf oder der Politiker keinen klaren Blick mehr für die wirklichen Notwendigkeiten einer sozialen Gemeinschaft, als da sind: gesunde Nahrung, möglichst geringe Giftstoffbelastungen aus Nahrung und Umwelt, Verbot von Umweltzerstörungen durch genmanipulierte Organismen, von denen heute kein Mensch sagen kann, was sie eigentlich langfristig an Umwelt- und Gesundheitsschäden verursachen, usw.

Das Leben ist bunt! Und darüber werde ich hin und wieder etwas schreiben. Wenn es sie interessiert, abonnieren Sie einfach meinen Blog und tauschen Sie sich vielleicht mit mir und anderen Interessierten hier aus.

Termin aktuell:

Vom 16.04.2010 bis 17.04.2010 werde ich an der Frühjahrstagung für Naturheilkunde in München teilnehmen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung ist diesmal: „Lymphsystem und Lymphatismus – Schleimzustände im Kopfbereich“

Sie können mich am hypo-A Stand in der Industrieausstellung finden!

Ihr Peter-Hansen Volkmann